Abstract

März 18 – unser neuester Blog-Eintrag:    (bitte anklicken…)

Kooperation in digitalen Zeiten

 


Die Laterale GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, die jeweiligen Fragen oder ungelöste Situationen oder komplexe Problemstellungen von vielen möglichen Perspektiven und Seiten (lateral) so zu betrachten, dass auch ungewöhnliche Lösungen entstehen können.

Vor allem beschäftigen wir uns mit Fragen der Führung sowie der Organisations- und Personalentwicklung:

  • Entwicklung von Mitarbeitenden und Führungskräften
  • Potenzialanalysen
  • Coachings
  • Team- und Kooperationsentwicklungen
  • Bereichs- und Organisationsentwicklung

Da wir uns als Netzwerk organisiert haben, sind wir in der Lage, als »Systemlieferant« aufzutreten, und Ihre speziellen Fragestellungen zu bearbeiten. Deshalb bieten wir Ihnen auch ökonomische Beratungen an.

Unseren Firmensitz haben wir in Dornbirn, im Dreiländereck zwischen Österreich, der Schweiz und Deutschland. Dadurch ergibt sich ein guter Zugang zum gesamten deutschsprachigen Raum, in dem auch unsere Netzwerkpartner tätig sind.

Das Prinzip der Mehrperspektivität um den daraus folgenden Lösungsoptionen einen Raum zu geben: das ist die wesentliche Orientierung der Beratungen durch die Laterale GmbH.

linie1.gif
Claudia und Stefan Latt


Laterale

Die Auffassung von Edward de Bono zum lateralen Denken ist für uns hilfreich. Danach ist es

  • generativ
  • setzt in Bewegung, um eine Richtung zu finden
  • folgt den Prinzipien: Assoziation, Abstraktion
  • es muss nicht jeder Schritt richtig sein
  • es kann auch sprunghaft und provokativ 
sein
  • was sich zufällig aufdrängt, wird als Möglichkeit betrachtet
  • es gibt zunächst keine einengenden Regeln und Festlegungen
  • es erforscht auch den unwahrscheinlichsten Weg
  • die Idee führt zu Struktur – Resultate folgen.

„Lateral thinking can be precisely defined as pattern-switching within a patterning system. To explain the nature of a patterning system takes quite a long time. So in ordinary terms we can describe it as the ability to look at things in different ways.“ — Edward de Bono

Netzwerk

Damit wir in einer kunden- und kontextorientierten Art und Weise arbeiten können, haben wir es uns zu einem weiteren Prinzip gemacht, in Netzwerken zu arbeiten. So kommen Kompetenzen und Leistungen da zusammen, wo sie für eine aktuelle Lösung gebraucht werden. Dabei sind sie zielgerichtet und effektiv, frei von überflüssigen Organisationsaufwendungen.

Sie bilden sich neu, wo die Anforderungen sich ändern und der Zeit angepasst werden müssen.

Es sind in einem Netzwerk Absprachen, Synchronisation und Koordination notwendig. Wir nehmen uns die Freiheit, sie an unseren Arbeitsprinzipien anzulehnen und sie in Verantwortung zu Gestaltungsspielräumen zu formen.

Merkmale

Bei unserer Arbeit sind für uns folgende Merkmale wesentlich:

  • Anschlussfähigkeit
  • Kundenorientierung
  • Flexibilität
  • Das Denken in Alternativen
  • Kreativität
  • Ressourcenfokussierung
  • Lösungsorientierung
  • Kontextbezug
  • Differenzierte Wahrnehmung
  • Nachhaltigkeit
  • Professionalität